Gruendungsservice

   
 

Eine „ Offshore „ Gesellschaft ist eine Gesellschaft, die in einem Staat gegründet wird, der eine jährliche geringe Besteuerung erlaubt sofern die Umsätze außerhalb des Territoriums erwirtschaftet werden. Diese Gesellschaft sollte im eigenen Land legal im Handelsregister eingetragen sein. Gemäß den Gesetzen der „ Steuer Paradiese „ wird ( oder auch nicht ) eine Buchführung der Gesellschaft verlangt.

Vorteile einer „ Offshore „ Gesellschaft :

Alle Einkommen sind netto und unterliegen keiner Steuer.

Durch den Einsatz von delegierten Direktoren

bzw. Aktionären wird die Verschwiegenheit und Diskretion über das Einkommen gewährleistet.

Eine Offshore – Gesellschaft kann unter anderem gegründet werden, um

· Einkünfte aller Art,

· Provisionen

· Fakturierung

· Refakturierung von Gegenständen und/oder

· Leistungen abzuwickeln

Die Gegenstände, die der Offshore – Gesellschaft gehören, unterziehen sich den üblichen Steuern und Schuldforderungen jeder Art, Schutz vor Personen oder Organisationen, die den Geldfluss bzw. Einkommen jeder Art überprüfen oder kontrollieren möchten.

Das Gesellschaftskapital ist geschützt und unterzieht sich keiner Steuer.

Bezüglich der Kontrollen der gegenwärtigen Finanzämter, sind diese Gesellschaften von Nutzen, für internationalen Handel, außerhalb des Landes in dem der Inhaber der „Offshore“ Gesellschaft befindet. Die Einkommen sind im eigenen Land steuerlich nicht erfasst, infolgedessen haben sie keine legale Existenz.

Zusammengefasst ist eine „ Offshore „ Gesellschaft interessant, sofern der Inhaber internationalen Handel treibt und er Diskretion über Umsätze und Gewinne gewährleisten will.
 

index


Verschwiegen wie die Fische


Beweglich und schlau wie eine Katze


Weltumspannend für die Klienten tätig.